To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Touren

Prolog – Wie finde ich die richtige Gruppe?

Radurlaub Komplett bei Philipps Bike Team – Das ist die perfekte Radferien-Woche mit fünf geführten Touren und einem Luxus-Radhotel in Santa Ponsa als Basis. Die wichtigste Tour ist gleich die erste und auch die kürzeste: der Prolog. Weshalb? Hier finden Sie die passende Gruppe für die bevorstehende Woche – mit genau der richtigen Geschwindigkeit und Streckenlänge für Sie.

 

 

Rad-Touren Mallorca

Beim Prolog wählen Sie je nach Zeitpunkt in der Saison aus 6 bis 8 verschieden Leistungsgruppen aus. Wir beginnen in der Gruppe „Mixed Long Distance“ bei 18 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit und werden in Schritten von 1 bis 2 km/h schneller, bis zur Gruppe „Roller LD“ mit einem Durchschnitts-Speed bis 24 km/h. Die Distanzen bewegen sich von 55 km bis zu stolzen 170 km beim Marathon.

 

Die richtige Gruppenwahl ist ein entscheidender Faktor für den gelungenen Radurlaub. Um die passende Gruppe zu finden, empfehlen wir den Teilnehmern, die im Flachland (nördlich von Köln) zuhause sind, 3 bis 4 km/h von ihrer gewohnten Fahrgeschwindigkeit abzuziehen. Das Gelände hier im Südwesten Mallorcas ist wellig bis bergig: wunderschön, aber anspruchsvoll.


Übrigens: Sie entscheiden täglich aufs Neue, ob Sie an der gemeinsamen Ausfahrt teilnehmen oder lieber individuell unterwegs sind. Auch ein zusätzlicher Ruhetag ist möglich. Das Motto „Alles kann, nichts muss“ ist nicht nur ein Slogan, sondern wird bei Philipps Bike Team gelebt.

 

Rad-Touren Mallorca

Der Prolog – Ein Erfahrungsbericht

 

„Bevor wir uns am Startplatz auf unser Mietrad schwingen (die große Mehrheit der Teilnehmer ist mit Rennrädern aus dem Radverleih von Philipps Bike Team unterwegs), informiert uns der sportliche Leiter über die Gruppen. Hilfreich ist dabei die ausführliche Informationstafel, auf der nebst allen relevanten Daten auch der Streckenverlauf dargestellt ist. Die meisten Teilnehmer haben sich aber schon im Vorfeld für eine Gruppe entschieden. 
Nach der Gruppeneinteilung gibt der sympathische Guide Instruktionen zu den spanischen Verkehrsregeln, dem Gruppenfahren, der Zeichensprache der Radfahrer und zum grundsätzlichen Verhalten in der Gruppe. Man spürt: Hier geht Sicherheit vor. 
Das Geniale an der Streckenführung des Prologs ist, dass auf den ersten 35 km alle Gruppen denselben Weg fahren. So kann man, wenn man sich bei der Gruppenwahl überschätzt hat, jederzeit auf die nächstschwächere Leistungsgruppe warten. Nach den ersten 35 km treffen sich alle Gruppen in einem Café mit Meerblick. Hier ist es dann auch möglich, in eine schnellere Leistungsgruppe zu wechseln. Dieses ausgeklügelte System hilft jedem, den perfekten Einstieg in seinen Radurlaub zu finden.

 

Rad-Touren Mallorca


Zur ersten Steigung


Die Strecke selbst ist recht anspruchsvoll und landschaftlich wunderschön. Nach 2 Kilometern verlässt man bereits die Hauptstraße und fährt auf idyllischen, kleinen Landwirschaftswegen nach Es Capdellà. 
Der Guide schaut sich regelmäßig um. Man merkt, dass er sich um seine Mitfahrer kümmert. Zweimal fragt er nach, ob alle mit den Leihrädern zurechtkommen, oder ob jemand technische Instruktionen braucht. Mein Leihfahrrad, ein Aero Rad von BH, mit Carbon Laufrädern und Di2 Schaltung, wiegt gerade mal 7,1 kg und schnurrt perfekt vor sich hin. Auch beim Schalten gibt es nicht das geringste Problem. 
Nach Es Capdellà, einem kleinen, typisch mallorquinischen Ort in der Gemeinde Calvià, erwartet uns der erste nennenswerte Anstieg: Er ist 2 km lang mit 5 bis 6 Steigungsprozenten gerade richtig, um die Teilnehmer zu testen. Wer das Tempo der Gruppe nicht halten kann, tut gut daran, die Wahl der Leistungsgruppe zu überdenken, denn die Woche wird lang. 
Nach dem Anstieg, der an einem markanten Felseinschnitt endet, wird man mit einem tollen Weitblick bis nach Santa Ponsa und Palma belohnt. Zeit zum Durchatmen. Wir warten auf den letzten Teilnehmer. 
Dann erklärt der Guide, dass ihn bei der Abfahrt niemand überholen darf und dass jeder in seinem Tempo fahren soll. Unten angekommen wird wieder gewartet, bis die Gruppe komplett ist.

 

Rad-Touren Mallorca

 
Nach Port Andratx: Der zweite Anstieg


Jetzt geht es auf nach Port Andratx. Das ehemalige Fischerdorf mit seinem natürlichen Hafen ist um diese Jahreszeit noch verschlafen. Der Ort ist eine deutsche Hochburg im Südwesten der Insel. Dennoch ist das Städtchen selbst idyllisch geblieben. Fischernetze am Hafen erzählen die Geschichte vom alten Mallorca.
 Nun erwartet uns der zweite kurze aber ruppige Anstieg mit bis zu 10% Steigung. Ein guter Moment, die eigene Frühjahrsform nach dem langen Winter zu testen. Der Anstieg führt uns nach Camp de Mar, wo Claudia Schiffer und die Klitschko-Brüder traumhafte Anwesen ihr Eigen nennen. Ein atemberaubender Blick in die Bucht mit ihrem karibikblauen Wasser, lässt uns die Schweißtropfen vom Anstieg vergessen.

 

Rad-Touren Mallorca

 

Pause in Paguera


Weiter geht es nach Paguera zu einem Kaffee-und-Kuchen-Stopp. Der Guide ruft „Riecht Ihr den café con leche schon?“ Im Café Schwarzwald angekommen, stellen wir unsere wertvollen Leihräder sorgfältig und geordnet ab. Tische sind für uns reserviert: Alles top organisiert. Einige Teilnehmer gönnen sich schmackhaft aussehende Erdbeertörtchen. Der Guide erkundigt sich nach dem allgemeinen Wohlbefinden, erklärt, wie es weitergeht, und gibt einzelnen Teilnehmern individuelle Empfehlungen. 
Auf dem Heimweg hat sich die Gruppe gefunden und wirkt homogen. Nach 66 km erreichen wir das Hotel. Unser Leiter zieht ein kurzes Resümee und beschreibt den nächsten Tag. Dann macht er uns noch auf ein Massage-Angebot aufmerksam und empfiehlt uns ein kühles, alkoholfreies Weizen auf der spektakulären Hotelterrasse mit 180-Grad-Meerblick. Ein gelungener Abschluss des Tages. Wir freuen uns schon auf die morgige Tour nach Orient.“

 

Rad-Touren Mallorca